Ankündigung     

 Generalversammlung

Mittwoch, 16. Juni 2021 um 18.00 bis ca. 19.15 Uhr

Möglichkeit der zoom-Teilnahme aufgrund der Pandemie

mit anschliessendem

Input zur Fortpflanzungsmedizin

durch unsere Präsidentin, der Medizinethikerin Dr. theol. Ruth Baumann-Hölzle

sowie mit hoffentlich lebhafter Diskussion zum aktuellen Thema
(Start um 18.50 Uhr, öffentlich)
 

Sie sind herzlich willkommen, wir freuen uns über jede Teilnahme !

 

 

     Bericht zum Thema Pränataldiagnostik   

sehen Sie den NZZ-Artikel

sowie

den zugehörigen Podcast der NZZ

«Resilienz: Wie ein behindertes Kind das Familienleben prägt»


 

Pränataldiagnostik im Wandel - Was müssen wir wissen?

Die neue Broschüre unserer Beratungsstelle

LESEPROBE


Die Broschüre !schwanger? ist eine Entscheidungshilfe für alle, die sich angesichts einer Schwangerschaft mit neuen, schwierigen Fragen konfrontiert sehen - Fragen, die sich bisher nicht gestellt haben. Oder nur theoretisch - und nun plötzlich ist es konkret.
Die Medizin bietet heute eine breite Palette von vorgeburtlichen Untersuchungen an. Diese sind freiwillig - jede Frau kann selber entscheiden, ob und in welchem Umfang sie sich solchen Tests unterziehen will. Der Druck auf Schwangere, vorgeburtliche Untersuchungen durchführen zu lassen, wird immer grösser. Viele Tests werden heute bereits routinemässig angeboten (z.B. 1. Trimestertest) und oft auch vorgenommen, z.B. Ultraschalluntersuchungen.

Diesem Druck möchten wir - die Herausgeber dieser Broschüre - entgegentreten. Das Recht der Frau auf Nicht-Wissen soll unterstrichen werden: Jede Frau soll volle Entscheidungsfreiheit über ihre Schwangerschaft haben.

Die Broschüre !schwanger? bietet Informationen sowie Gedanken und Anregungen, die Frauen/Paaren bei der eigenen Entscheidungsfindung eine Hilfe bieten können. Die oft ausgesparten psychologischen, ethischen und gesellschaftlichen Fragen sollen ihr angemessenes Gewicht erhalten und werden in der Broschüre !schwanger? angesprochen.

Bestellen  der Broschüre !schwanger?